Der Pastorale Weg - Weg der Entwicklung und Erneuerung der Kirche im Bistum Mainz

Der Pastorale Weg ist ein Weg der Entwicklung und Erneuerung der Kirche im Bistum Mainz, zu dem uns unser Bischof einlädt und auffordert. Er steht unter dem Leitwort „Eine Kirche, die teilt“. Gemeinsam bewegt uns die grundlegende Frage: „Wie wollen und können wir heute und 2030 unser Christsein leben?“

Neues Material zum Pastoralen Weg: Kartenset "Glaube ist ..."

Das Kartenset "Glaube ist ..." bietet Anregungen, in der Gruppe über Fragen des je eigenen Glaubens nachzudenken und ins Gespräch zu kommen. Sie können es per E-Mail an pastoraler.weg@bistum-mainz.de bestellen.

Kartenset (c) Bistum Mainz

Newsletter

Der neue Newsletter liefert in unregelmäßigen Abständen die aktuellen Infos.

Handreichung zum pastoralen Weg

In der ersten Phase des Pastoralen Weges vom Osterfestkreis 2019 bis zum Sommer 2021 haben die Menschen in den Dekanaten den Auftrag, zukunftsfähige Pastoralkonzepte für neue pastorale Räume zu entwickeln. Die vorliegende Handreichung bietet dazu eine Orientierung und Unterstützung.

Handreichung zum Pastoralen Weg (c) Bistum Mainz

Nachrichten

Pastoraler Weg: Vier Dimensionen sind dabei zentral

Als Christen unseres Bistums teilen wir das Leben mit vielen anderen Menschen um uns herum. Wir wollen ihre Freude und Hoffnung, ihre Trauer und Angst immer besser verstehen und fragen uns: Wie können wir die Bedürfnisse und Hoffnungen der Menschen noch deutlicher sehen und verstehen? Bekommen die Menschen, was sie brauchen, und brauchen sie, was sie bekommen?

Der Glaube an Jesus Christus und die Begegnung mit ihm im Gebet, in der Feier der Sakramente und im Wort der Heiligen Schrift erfüllt uns mit Freude und Zuversicht. Daher wollen wir diesen Glauben teilen und fragen uns: Wie kann es gelingen, den Glauben weiterzugeben? In welchen Formen kann unser Glauben heute angemessen und glaubwürdig Ausdruck finden

Viele Menschen in unserem Bistum bringen sich selbst in das kirchliche Leben mit viel Zeit und Engagement ein; sie ermöglichen dieses kirchliche Leben auch durch ihren finanziellen Beitrag. Vielfältige Formen kirchlichen Lebens und die Gebäude, in denen sie stattfinden können, wurden aufgebaut. Aber wir nehmen auch wahr, dass weniger Menschen in der Kirche mitfeiern und mitgestalten und dass die finanziellen Ressourcen knapper werden; daher fragen wir uns: Wie können wir die vorhandenen Ressourcen gerecht verteilen und so erhalten, dass sie dem kirchlichen Auftrag wirklich dienen?

Kirche – das sind nicht nur Bischof, Priester und andere (hauptamtliche) Verantwortungsträger. Kirche – das sind alle Menschen, die durch die Taufe zu Jesus Christus gehören. All diese Menschen sind auch gerufen, in ihrer Weise und mit ihren Gaben das kirchliche Leben aufzubauen und zu prägen. Wir wollen daher Berufung und Charismen stärken und fragen uns: Wie können wir zu einer neuen Kultur des Miteinanders beitragen? Wie können wir die Verantwortung für das kirchliche Leben angemessen teilen?

Der Pastorale Weg bezeichnet die Weiterentwicklung und Erneuerung der Kirche im Bistum Mainz. Er betrifft sowohl die geistliche als auch die organisatorische Ebene.

Dieser Prozess steht unter dem Motto „Eine Kirche, die teilt“. 

Kirche und Gesellschaft verändern sich. Deshalb lädt Bischof Peter Kohlgraf dazu ein, diese Veränderung mitzugestalten.

Unser Bistumspatron, der Heilige Martin, ist Vorbild für eine Kirche des Teilens und Leitfigur für den Pastoralen Weg.

Koordinationsstelle für den Pastoralen Weg

Foto Boehm3 (c) Bistum Mainz
Marie-Christin Böhm, Referentin
Dr. Ursula Stroth (c) privat
Dr. Ursula Stroth, Referentin

Ihr Kontakt zu uns:

Ihre Fragen, Wünsche & Anregungen

Sie können auch einfach eine E-Mail senden an pastoraler.weg@bistum-mainz.de, z.B. wenn Sie die Eingabe der Captcha-Felder stört, die wir aus Sicherheitsgründen (wie jede gut geschützte Website) nutzen.


Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.