Regelungen für die Schulen des Bistums Mainz in Zeiten des Coronavirus

Schulbeginn in den Schulen des Bistums am 30.08.2021

 

Am Montag, 30.08.2021 beginnt in allen Schulen des Bistums wieder der Unterricht.

Regelungen für Rheinland-Pfalz

Von Anfang an findet der Unterricht in Präsenz statt. Aktuelle Anpassungen im Hinblick auf notwendige Hygiene-und Infektionsschutzmaßnahmen sind erfolgt.

Der Hygieneplan-Corona in der 10. überarbeiteten Fassung tritt am 30.08.2021 in Kraft und gilt bis zum 10. September 2021:

https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-kitas/

Um den Schülerinnen und Schülern einen sicheren Start ins neue Schuljahr zu ermöglichen, wird die bislang geltende Teststrategie auch in den ersten zwei Wochen nach den Sommerferien fortgeführt. Das bedeutet, dass sich vom 30. August bis zu den Herbstferien weiterhin alle Personen zweimal pro Woche testen müssen, um am Unterricht teilnehmen zu können. Ausgenommen sind geimpfte oder genesene Personen. Im weiteren Verlauf des Schuljahres sollen Testungen nur durchgeführt werden, wenn es das Infektionsgeschehen in den Regionen und an den einzelnen Schulen nötig macht.

Die Maskenpflicht an Schulen wird weiter gelten: Alle Personen sind inzidenzunabhängig verpflichtet, im Schulgebäude Maske zu tragen. Dies gilt auch im Unterricht am Platz. Im Freien kann auf das Tragen der Maske verzichtet werden. Diese Regelung gilt zunächst in den beiden ersten Unterrichtswochen vom 30. August bis zum 10. September 2021. Anschließend erfolgt gegebenenfalls eine Anpassung der Regelung unter Berücksichtigung des weiteren Infektionsgeschehens.

Auch das Lüften ist weiterhin ein wichtiger Baustein im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus.

Weitere Informationen auf der Website des Landes Rheinland-Pfalz

 

Regelungen für Hessen

Der Unterricht findet als täglicher Präsenzunterricht im angepassten Regelbetrieb in allen Schulformen statt.

An den Bistumsschulen werden schulische Förder-Programme zur Kompensation von Lern- und Kompetenzrückständen von Schülerinnen und Schülern (im Rahmen des hessischen Landesprogramm „Löwenstark-Der BildungsKICK“) aufgelegt.

Direkt nach den Sommerferien (und voraussichtlich nach den Herbstferien) wird es zwei Präventionswochen mit folgenden Besonderheiten geben:

  • Erhöhung der Testfrequenz mit drei Testungen pro Woche
  • Maskenpflicht (medizinische Masken) auch am Platz während des Unterrichts
  • Empfehlung zum Tragen einer Maske auch im Freien bei Einschulungsfeiern und vergleichbaren Schulveranstaltungen
  • Empfehlung zur Kontaktnachverfolgung bei größeren Schulveranstaltungen wie Einschulungsfeiern oder Elternabenden.

Es gelten die Coronavirus-Schutzverordnung und der Rahmenhygieneplan (in ihren jeweils aktuellen Fassungen) sowie das hessische Präventions- und Eskalationskonzept (Stand 17.08.2021).

Weiterhin werden besondere Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen wie Maskentragen, regelmäßiges und richtiges Lüften, Tests usw. durchgeführt. Schnell-Tests werden beibehalten. Am Präsenzunterricht können nur Personen teilnehmen, die über den Nachweis eines negativen Testergebnisses oder über den Nachweis eines vollständigen Impfschutzes oder Genesenenstatus verfügen. Schülerinnen und Schüler, die danach nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, sind verpflichtet, dem von der Schule angebotenen Distanzunterricht zu folgen.

Nähere Informationen zum Schuljahresstart sind auf den Seiten des hessischen Kultusministeriums zu finden unter https://kultusministerium.hessen.de/

Allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Familien wünschen wir einen guten Start in das kommende Schuljahr und viel Erfolg beim Lernen!

26.08.2021

 

Links zu den Schulen des Bistums