Schmuckband Kreuzgang
briefkopf-jpg-01 (c) Domgemeinde St. Peter Kita St. Lioba

Qualitätsbereich Glaube

 

Unser christlicher Glaube ist Grundlage der Arbeit in unserer Kindertagesstätte und durchdringt den gesamten Alltag. Als diakonische Einrichtung nehmen wir am Sendungsauftrag der Kirche teil, die Frohe Botschaft von der Liebe Gottes allen Menschen in Tat und Wort zu verkünden. Dabei orientieren wir uns in unserer Haltung und in unserem Handeln am Geist Jesu Christi und am christlichen Menschenbild. In erster Linie geschieht dies auf der Ebene der qualifizierten und christlich reflektierten pädagogischen Arbeit.

Dort, wo Menschen sich miteinander um den Glauben bemühen, dort kann Glaube erfahrbar werden. Wir als katholische Kindertageseinrichtung gestalten unsere Arbeit so, dass Kinder die Grundlagen des christlichen Glaubens kennen lernen und darüber hinaus im Alltag gelebten Glauben erfahren. So können Kinder und Eltern den christlichen Glauben als lebensbereichernd und lebensbejahend erleben.

Qualitätsbereich Glaube (c) Kita St. Lioba

Unsere Kita ist Ort gelebten Glaubens. Religion, religiöse Bildung und Erziehung sind die Grundlage der Beziehungen, der Alltagskultur, des Jahresablaufs und der Gestaltung der Räume. Im Verlauf des Tages, der Woche und des (Kirchen-) Jahres werden Rituale und Gestaltungselemente berücksichtigt, die eine Unterscheidung von Alltag und besonderen Zeiten ermöglichen. Im täglichen Miteinander, besonders in der Gestaltung von Beziehungen, erfahren Kinder und ihre Familien Werte, die im Glauben wurzeln, wie beispielsweise eine Kultur des Verzeihens und Versöhnens, der Umgang mit Fehlern und Schwächen und die Solidarität mit Schwächeren.

Qualitätsbereich Glaube (c) Kita St. Lioba

Glauben und Spiritualität im Team

Der Glaube ist grundlegendes Element in unserem Selbstverständnis als Team. Im Umgang miteinander erfahren nicht nur Kinder christliche Werte und Sinndeutungen, sondern auch wir Erwachsene. Wir wissen, dass Glaube nichts Statisches ist, sondern sich ständig weiterentwickelt. Darum ist es uns wichtig, dass wir uns als Team mit Fragen unseres Glaubens auseinandersetzen. So erfahren wir uns selbst als Gemeinschaft und sind in Kontakt mit unserer eigenen Spiritualität. In der Auseinandersetzung und theologischen Deutung von Glaubensthemen oder Festen im Kirchenjahr werden wir unterstützt durch unsere hauptamtlich pastoralen Mitarbeitenden. Ergänzend haben wir die Möglichkeit, Fortbildungen zu besuchen oder an Exerzitien teilzunehmen. Durch diese Angebote, die Reflexion im Team und die persönliche Auseinandersetzung mit unserem Glaubensweg fühlen wir uns gut vorbereitet, um unseren religionspädagogischen Auftrag und unsere Vorbildfunktion für die Kinder entsprechend ausfüllen zu können.Gelebter Glaube und Pastoral in unserer Kindertageseinrichtung geschieht wesentlich durch die vier Grunddimensionen pastoralen Handelns: Diakonie, Verkündigung, Liturgie und Gemeinschaft.

Qualitätsbereich Glaube (c) Kita St. Lioba

Wir leben unseren Glauben

Der Schwerpunkt einer katholischen Kindertageseinrichtung liegt im „Tun der Liebe". Gemeint ist der im Alltag gelebte Glaube. Er wird in unserer Kita in der Erziehung, ganzheitlichen Bildung und Betreuung der Kinder und der bewusst gestalteten menschlichen Zuwendung aus christlichem Geist heraus sichtbar. Eine solche Diakonie ist Dienst am Kind, seinen Eltern und seiner ganzen Familie. Deshalb sind wir sensibel für Kinder und Familien in besonderen Lebenslagen und bestrebt, mit unserem Angebot ihre Chancen auf Teilhabe zu verbessern. Wir sind offen für alle Kinder und ihre Familien, die unser Angebot in Anspruch nehmen wollen und unsere Konzeption bejahen - egal welcher Kultur, Nationalität, Weltanschauung oder Religion sie angehören oder in welcher Lebenslage sie sich befinden.

Qualitätsbereich Glaube (c) Kita St. Lioba

Wir bezeugen unseren Glauben

Verkündigung in unserer Kita meint, Kindern in Tat und Wort ein kindgemäßes Verstehen von sich und ihrer Um- und Mitwelt anzubieten, das in christlichem Lebenswissen verankert ist. Glaubensverkündigung zeigt sich in unserer Kita zunächst in der respektvollen, wertschätzenden, achtsamen und liebevollen Interaktion mit Kindern und ihren Familien. So erfahren sie christliche Werte, Orientierung und Sinn, auch wenn kein ausdrücklicher Bezug zu Religion und Gott hergestellt wird. Auf diese Weise setzen wir unseren impliziten religionspädagogischen Auftrag um. Religiöse Erziehung beginnt dort, wo das Kind sich geborgen fühlt und Vertrauen erfährt.

Darüber hinaus geschieht Verkündigung in der christlichen Deutung von Alltagserfahrungen, die sich in spontanen Glaubensgesprächen in der Kindertageseinrichtung äußert. In solchen Gesprächen philosophieren Kinder und Erwachsene gemeinsam und erzählen sich von ihren eigenen Deutungen. Kinder erschließen sich die Welt auf die jeweils eigene kreative Weise - die Wertschätzung unterschiedlicher Deutungen von Kindern und Erwachsenen ist uns wichtig. Die christliche Deutung von Alltagserfahrungen ist Teil des expliziten religionspädagogischen Auftrags, den wir als katholische Kita umsetzen. Auch das geplante religionspädagogische Handeln ist Teil dieses Auftrags. Beim Erzählen und Veranschaulichen von Geschichten aus der Bibel und dem Leben vorbildhafter Christen stellen wir einen ausdrücklichen Bezug zum dreifaltigen Gott und zum Leben der Kinder her. Es ist für uns selbstverständlich, dass Kindern auch religiöse Bücher zur Verfügung stehen und in Projektangebote einfließen.

Qualitätsbereich Glaube (c) Kita St. Lioba

Wir feiern unseren Glauben

Feiern in der Gemeinschaft (Liturgie) ist ein Teil sowohl des kirchlichen Lebens als auch des Alltags unserer Kindertagesstätte. Feiern ist tiefster Ausdruck des christlichen Selbstverständnisses, sichtbares Zeichen der Freude und der Hoffnung. Bei uns erfahren Kinder und ihre Familien Sinn, Orientierung und Halt im spirituellen Erleben, durch Symbole, Rituale, Gebete und der gottesdienstlichen Feier des Glaubens. Dabei kommt der entsprechenden Gestaltung der christlich geprägten Zeiten und Feste im Kirchenjahr eine besondere Bedeutung zu.

Qualitätsbereich Glaube (c) Kita St. Lioba

Gemeinschaft im Glauben erleben

Kinder und ihre Familien erfahren in unserer Kita liebevolle Gemeinschaft, damit sie selbst immer mehr liebende Menschen werden können. Grundlage ist die Praxis der liebenden Gemeinschaftsbildung Jesu, die keinen Menschen ausgrenzte. Dieses Grundverständnis bildet den Kern von Glaubensgemeinschaft in unserer Kita und ist eine Frage unserer Beziehungsfähigkeit und unseres Konzepts. Die Erfahrung von Gemeinschaft mit einer besonderen Qualität der Gemeinschaftskultur, in der Kinder lernen aufeinander zu hören und einzugehen, nimmt in unserer Kita einen hohen Stellenwert ein. Besondere Gemeinschaftserfahrungen sind die gemeinsamen Mahlzeiten, das Feiern von Geburtstagen, die unterschiedlichen Feste im Kirchenjahr, die Feier von Gottesdiensten in Kindertagesstätte und Pfarrgemeinde.

Qualitätsbereich Glaube (c) Kita St. Lioba