Schmuckband Kreuzgang
Slider Kita ABC (c) Martina Bauer

Neue Betriebserlaubnis zum 01. Juli 2021

Kindertagesstätten – Zukunftsgesetz (KitaZG)

Was ändert sich in unserer Kindertagesstätte?

Ende April haben wir im Bezug auf das neue KitaZG für 01.07.2021 eine neue Betriebserlaubnis beantragt und hierfür eine neue Konzeption für unsere Kindertagesstätte eingereicht.

Wie Sie im Briefkopf lesen können, tragen wir ab sofort den Namen:

Kinder- und Familienzentrum St. Lioba – Kath. Kindertagesstätte am Wormser Dom

Eine wesentliche Änderung zum vorher bestehenden Konzept ist für uns die neue Gruppenzuordnung. Während der Coronazeit in diesem, aber auch schon im letzten Jahr haben wir die ABC-Kinder der drei Gruppen in einer ABC-Gruppe zusammen gefördert und betreut und hierbei nur gute Erfahrungen und Rückmeldungen sammeln können. Aus diesem Grund haben wir beschlossen dieses Konzept auch künftig so weiter zu führen und die Kinder im letzten Kitajahr gemeinsam in einer ABC-Gruppe zu fördern. Da wir personell mit dem neuen Kitagesetz ca. 3,5 Vollzeitstellen zusätzlich besetzen dürfen, werden wir zum einen unsere Öffnungszeiten auf 9 Stunden ausweiten und die Anzahl der Ganztagsplätze auf 35 erhöhen. Die Änderungen werden wir umsetzen, sobald wir die Personalstellen hierfür ausreichend besetzt haben. Dies wird voraussichtlich zum neuen Kita-Jahr ab September der Fall sein.

Neben der Arbeit der pädagogischen Fachkräfte innerhalb der Stammgruppe, werden wir künftig noch mehr gruppenübergreifende Angebote und Projektarbeit anbieten, bei der sich die Kinder im Rahmen der Partizipation selbst eintragen und entscheiden dürfen, an welchem Angebot sie teilnehmen möchten.

Die wesentlichen Änderungen und Neuregelungen, aber auch alles weitere Wissenwerte haben wir Ihnen im folgenden Kita-ABC zusammengestellt, welches gerade noch am Wachsen ist und ständig aktualisiert wird.

 

Kita-ABC A (c) Martina Bauer

A

Neben Ihnen als personensorgeberechtigte Eltern dürfen noch alle weiteren Personen, die Sie uns im Vertrag schriftlich mitgeteilt haben, Ihr Kind von der Kita abholen. Sollte Ihr Kind zusätzlich von einer weiteren Person abgeholt werden, denken Sie bitte daran, dass wir diese Zustimmung ebenfalls unbedingt schriftlich benötigen. Die abholenden Personen müssen mindestens das 14. Lebensjahr vollendet haben.

Das Aktionsgeld wird monatlich von Ihrem Konto abgebucht und beträgt derzeit 5 €/Monat. Das Aktionsgeld ist für zusätzliche Materialanschaffungen, Getränke, Essen an Feiern, Geschenke, Portfolioordner… bestimmt, die durch die Refinanzierung von Seiten des Trägers, Bistums und öffentlichen Mitteln nicht möglich wäre.

Nach der Coronazeit haben die Kinder die Möglichkeit sich für die gruppenübergreifenden Angebote und Aktionen an der Aktionswand „anzumelden“ und einzutragen. Hierfür hängen sie ihr Foto zu dem gewünschten Angebot.

Die Anmeldung der Kinder in unsere Kindertagesstätte erfolgt ausschließlich über das Anmeldportal der Stadt Worms: www.kita-navi-worms.de

Gerne dürfen neue Eltern im Vorfeld einen Termin mit der Einrichtungsleitung ausmachen und die Kita besichtigen.

Wir planen unsere Angebote und Abläufe zielorientiert und umsichtig. Sollten jedoch im Alltag Prozesse nicht wie geplant ablaufen oder nicht die beabsichtigten Ziele erreichen, so sind alle Beteiligten eingeladen, ihre Beobachtung oder ihren Verbesserungsvorschlag einzubringen. Dazu haben wir ein Verfahren zum konstruktiven Umgang mit Fehlern etabliert.

Auf Fehler können die Mitarbeitenden hinweisen, aber auch Kinder oder Eltern in Form von Anregungen oder Beschwerden. All diese Rückmeldungen werden zeitnah analysiert, dokumentiert und bearbeitet. Daraus abgeleitete Korrekturen oder Verbesserungen bearbeiten wir systematisch und bewerten ihre Wirksamkeit, um die Wiederholung von Fehlern oder Nichtkonformitäten zu vermeiden.

Unseren ehemaligen Teamraum haben wir während der Coronazeit etwas umgestaltet. Momentan befindet sich in diesem Raum ein Atelier.

ab 01.07.2021 dürfen wir Kinder ab Vollendung des 2. Lebensjahres aufnehmen

Unser Außengelände ist unser natürlicher Bewegungsraum, den wir täglich mit den Kindern, unabhängig vom jeweiligen Wetter, nutzen.

Kita-ABC B (c) Martina Bauer

B

Momentan sind Kinder in rheinland-pfälzischen Einrichtungen ab dem vollendeten zweiten Lebensjahr beitragsfrei.

Für sonstige Materialien und Aktionen, Getränke und Geschenke fällt monatlich ein Aktionsgeld von 5 € an.

Der monatliche Pauschalbetrag für das Mittagessen beträgt 60 € (5 Tage Mittagessen/Woche) bzw. 36 € (3 Tage Mittagessen/Woche).

Eine religiöse Bildung und Erziehung ist Bestandteil unseres Alltags. Das gemeinsame Beten vor den Mahlzeiten ist ein tägliches Ritual, das die Essenszeit einläutet und den Kindern hilft, zu Ruhe zu kommen. Die Kinder dürfen sich selbst aussuchen, ob sie gerne mitbeten möchten oder ruhig zuhören.

Künftig bieten wir den Kindern an zwei Tagen der Woche ein gruppenübergreifendes Bewegungsangebot im Mehrzweckraum an. Die Kinder dürfen jede Woche neu entscheiden, ob sie am jeweiligen Bewegungsprogramm teilnehmen möchten oder nicht.

Wir haben seit Anfang Mai neue „Mitbewohner*innen“. Auf dem Balkon des Liobahauses stehen drei Bienenstöcke und die vielen Bienen sammeln fleißig Honig.

Bringzeit:   07:00-08:30 Uhr

 

Abholzeit:  12:15-12:30 Uhr

                     14:00-14:15 Uhr

                     15:45-16:00 Uhr                           

Bringzeit:   07:30-08:30 Uhr

                     14:00-14:15 Uhr

 

Abholzeit:  12:15-12:30 Uhr

                     15:45-16:00 Uhr                           

Seit einiger Zeit haben wir mit dem Burkhardhaus, einem fast in unserer Nachbarschaft liegenden Altenpflegeheim eine Kooperation. Hin und wieder besuchen wir die Bewohner und erfreuen sie mit Bastelarbeiten oder kleinen Konzerten. Wir freuen uns schon, wenn wir nach der Coronazeit diese Zusammenarbeit wieder mehr aufleben lassen können.

Kita-ABC C (c) Martina Bauer

C

Kita-ABC D (c) Martina Bauer

D

In der Kita möchten wir den Alltag der Kinder lebensnah begleiten und mitgestalten. Medien wie Tablet, Smartphones etc. sind mittlerweile in fast jedem Haushalt zu finden. Auch in unserer Kita arbeiten wir nun mit Tablets. So können wir beispielweise Fragen der Kinder umgehend beantworten, mit ihnen recherchieren, Bastelideen gemeinsam heraussuchen und vieles mehr. Unser Ziel ist es, die Medienkompetenz der Kinder zu schulen, ihnen einen gesunden Umgang mit Bildschirmen beizubringen/zu ermöglichen und digitale Medien als „Wissensermöglicher“ kennenzulernen.

Unser Dom – gehört fest zu unserem Kita-Alltag dazu. Zum einen entdecken wir diesen Kirchraum immer wieder neu und lernen alle für Besucher normalerweise nicht zugänglichen und verborgenen Orte kennen, zum anderen feiern wir hier aber auch viele kleine Gottesdienste oder Segensfeiern mit Propst Schäfer und unseren Familien gemeinsam.

Das Domprojekt ist jedes Jahr eines unserer festen Projekte mit den ABC-Kindern. Normalerweise findet dieses seinen festen Platz ca. 3-4 Wochen vor Ostern und endet mit der Kita-Übernachtung. Als besonderes Highlight laden wir die Kinder zu einer Taschenlampenführung mit Propst Schäfer in den dunklen Dom ein. Nach den Domwochen, bei denen wir Einblick in viele sonst unzugängliche Räumlichkeiten und Orte haben und den Dom mit Kinderaugen entdecken, laden die Kinder als neue „Domexperten“ ihre Familien zu einer Domführung ein und zeigen Ihnen die Orte, die sie in dieser Zeit besonders fasziniert haben.

Kita-ABC E (c) Martina Bauer

E

Aller Anfang ist manchmal schwer - Uns ist es sehr wichtig, dass sich Ihre Kinder, aber auch Sie als Eltern sich von Anfang an vertrauensvoll und gut angenommen fühlen. Gemeinsam mit Ihnen besprechen wir daher vor Beginn der Eingewöhnung, wie die ersten Tage in unserer Kita gestaltet werden und versuchen hierbei individuell die Bedarfe und Bedürfnisse der jeweiligen Familien zu berücksichtigen.

Momentan werden die Kinder aufgrund der geltenden Hygienemaßnahmen und -regelungen zur Bring- und Abholzeit an der Einrichtungstür gebracht und abgeholt. Die Eltern betreten die Einrichtung nur in der Eingewöhnungszeit und nach Absprache. Diese Regelungen möchten wir auch nach Corona bis zum Umbau weiter anbieten. Gerne dürfen Sie Ihr Kind dann morgens wieder in die Einrichtung begleiten, das Abholen am Mittag und Nachmittag möchten wir aber auch nach dieser Zeit an der Tür beibehalten. Gerade zu der Stoßzeit 12:15 Uhr war es in der Vergangenheit in unserem engen Flur sehr eng und ein Durchkommen war oft nur schwer möglich.

Seit März steht uns die Kitaplus-Eltern-App zu Verfügung. Hierüber haben wir die Möglichkeit Ihnen Nachrichten zu schicken, Einverständnisse einzuholen oder Formulare zum Herunterladen einzustellen. Sie können Ihre Kinder auch ganz unkompliziert über diese App bei Krankheit oder Urlaub entschuldigen. Ihre Meldung wird dann direkt in unserem Gruppenbuch übernommen.

Die Eltern der zukünftigen Schulanfänger laden wir jeweils zu Beginn des letzten Kitajahres zu einem Eltern-Info-Nachmittag ein, um zum einen unser letztes Jahr in der Kita St. Lioba vorzustellen, aber auch um gemeinsam zu besprechen, welche Fähigkeiten die Kinder bis zum Schuleintritt erlernt haben sollten.

In der Regel bieten wir zwei Elternabende während eines Kita-Jahres an. Im Herbst findet der Elterninfoabend mit der Elternbeiratswahl statt, im Frühjahr laden wir meist zusätzlich zu einem Themenelternabend ein.

Der Elternausschuss (EA) wird jedes Jahr im Herbst im Rahmen der Elternbeiratswahl gewählt. Er besteht aus der doppelten Anzahl der Gruppenanzahl, also 6 Mitgliedern, die von den anwesenden Eltern gewählt werden. Der EA trifft sich ca. 6 mal mit dem Träger und der Einrichtungsleitung zu einer Sitzung.

Sobald es Corona zulässt, starten wir auch wieder mit unserem Elterncafé im Haus am Dom. Die Termine werden entsprechend bekannt gegeben und wir freuen uns, wenn möglichst viele dieses Angebot annehmen. Es dient auch besonders den neuen Eltern zum gegenseitigen Kennenlernen und ungezwungen miteinander ins Gespräch zu kommen.

Partnerschaftliche Zusammenarbeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Deshalb finden einmal jährlich Elterngespräche statt, in denen wir gemeinsam über die Entwicklung ihres Kindes sprechen. Sollten Sie zusätzlichen Gesprächsbedarf haben, wenden Sie sich gerne an die Gruppenerzieher.

Wir freuen uns, wenn Sie uns als Eltern unterstützen. Zu verschiedenen Aktionen, wie Fitnesstage, interkulturelle Wochen und Projekten aber auch Mithilfe bei Festen und Feiern laden wir Sie per Aushang oder Rundmail zur Mitarbeit ein. Sprechen Sie uns aber auch gerne an, wenn Sie neue Ideen haben und gerne in irgendeiner Form mittun möchten.

Neben der Eltern-App haben wir auch einen Email-Verteiler eingerichtet, um Nachrichten und Informationen an alle Familien zu schicken.

Einmal im Monat gibt es im Dom einen Entdecker-Gottesdienst für Kinder im Alter von 2-8 Jahren. Wir möchten dort gemeinsam mit der Dom-Maus Amadeus spielerisch den Dom entdecken, Jesus und Gott kennenlernen und ein Kontaktknüpfen bzw. einen Austausch verschiedener Familien ermöglichen. Wir freuen uns sehr über Familien, die sich bei der Gestaltung der Gottesdienste einbringen möchten, auch Anregungen und Ideen sind gerne gesehen.

“Letztlich ist das Ziel des Experimentierens die Ausbildung einer geistigen Grundhaltung, die zur Problemlösung unterschiedlichster Art befähigt.“

(Wiebel 2000) Kinder haben einen natürlichen Forscherdrang, der ihnen hilft ihre Umwelt zu erfahren und zu erschließen. Wir möchten die Kinder hierbei mit angeleiteten Experimenten unterstützen und ihr Problem-Lösungs-Denken fördern. Durch das Experimentieren lernen Kinder genau zu beobachten, Erklärungen zu finden und diese andere mitzuteilen (Förderung der Sprachkompetenz). Es geht in diesem Alter nicht primär darum, naturwissenschaftliche Phänomene exakt zu erklären. Die Kinder sollen eine eigene Vorstellungskraft entwickeln und Erfolge und Misserfolge durchleben, denn nicht jedes Experiment funktioniert sofort.  

Kita-ABC F (c) Martina Bauer

F

Als Kinder- und Familienzentrum steht für uns natürlich die ganze Familie im Blickpunkt. Wenn auch der Hauptfocus weiterhin auf der Förderung der Kinder liegt, möchten wir auch Sie als Familie nach unseren Möglichkeiten unterstützen und begleiten. Frau Bauer steht Ihnen als Einrichtungsleiterin und Elternbegleiterin gerne zu einem vertraulichen Gespräch zu Verfügung.

In unserer Einrichtung werden im pädagogischen Alltag und bei besonderen Ereignissen zur Erinnerung an die Kita-Zeit gefertigt, auf denen auch Ihr Kind abgebildet sein könnte. Weiter werden Fotoaufnahmen zur Dokumentation von Werkarbeiten, Portfolio, Wochenrückblicken, Aushängen oder ähnlichem erstellt. Grundsätzlich dürfen Eltern aus datenschutzrechtlichen Gründen in den Räumen und dem Außengelände der Kita, sowie bei Gottesdienstfeiern im Dom keine Aufnahmen machen.

Durch die Erweiterung der Öffnungszeiten ändern sich nun auch unsere bisherigen Arbeitszeiten. Es wird einen Frühdienst geben, das bedeutet, dass eine festgelegte Gruppe bereits ab 6:45 Uhr mit zwei Erzieherinnen besetzt ist, die in der Zeit bis zur Ankunft der Kinder die Räume und den Tag vorbereiten.  Ab 7:00 ist die Gruppe für Kinder geöffnet, diese sammeln sich zunächst bis ca. 8:00 Uhr unabhängig von ihrer Stammgruppe in der Frühdienstgruppe und werden dann von ihren Erzieherinnen dort abgeholt, sobald der reguläre Kita-Alltag beginnt.

Das Frühstück nehmen wir in der Gruppengemeinschaft innerhalb eines gesetzten Zeitrahmens ein. Ein gemeinsames Frühstück bietet den Vorteil, dass jedes Kind sich ausreichend Zeit für sein Frühstück nimmt. Weiterhin wird das Sozialverhalten der Kinder gefördert. Damit die Kinder ein gesundes Essverhalten entwickeln können, wird kein Kind zum Essen gezwungen und wir möchten Sie bitten, die Dosen der Kinder nicht direkt in der Abholsituation zu kontrollieren oder gar mit den Kindern zu schimpfen, wenn noch Frühstück übrig geblieben ist.
Freitags gibt es ergänzend zur Brotdose der Kinder ein gesundes Müsli, an diesem Tag bietet sich ein leichtes gepacktes Frühstück mit vorrangig Obst/Gemüse an. An einem weiteren Tag der Woche möchten wir mit einer Gruppe Kinder gemeinsam ein Frühstück vorbereiten. Wir werden dabei darauf achten, saisonale, regionale und frische Produkte zu verwenden.

Kita-ABC G (c) Martina Bauer

G

Unser neues Gartenhaus bietet uns einen zusätzlichen Ausweichraum, den wir künftig für Projekte nutzen werden. In Abstimmung mit den Kindern wird das Gartenhaus abwechselnd als Experimentier-und Forscherwerkstatt oder zum Werken mit verschiedenen Materialien, wie Holz genutzt werden.

Geburtstage sind für ihr Kind etwas ganz Besonderes und so möchten wir das Ereignis in der Gemeinschaft feiern. Gerne dürfen Sie an diesem Tag eine Sache, wie Muffins, Brezeln und im Sommer Eis oder einen Obst- und Gemüseteller mitbringen. Aufgrund der aktuellen Corona Pandemie darf das Mitgebrachte nicht selbst gebacken sein, sondern muss gekauft worden sein. Bitte beachten Sie, dass die Speisen keine Sahne enthalten dürfen (Cupcakes). Sprechen Sie die Gruppenerzieher gerne eine Woche vor dem Geburtstag Ihres Kindes an, um alles abzustimmen. Im Stuhlkreis feiern wir gemeinsam den Geburtstag. Zu jedem Geburtstag erstellen wir eine Portfolioseite mit den Bildern der Feier.

Neben der pädagogischen Arbeit fällt in einer Kindertagesstätte sehr viele organisatorische Verwaltungsarbeiten an. Hierbei wird unser Träger von Geschäftsträgerinnen unterstützt und vertreten, die eine Vielzahl von Trägeraufgaben für uns, aber auch für die anderen katholischen Einrichtungen des Dekanats Worms, übernehmen.

 

Sie finden hier die Kontaktdaten unserer Geschäftsträgerin:

Adriane Weinl

Tel. 06241-9706391

adriane.weinl@bistum-mainz.de

 

Die Vertretung von Frau Weinl übernimmt:

Felicitas Berneit

Tel. 06241-9706392

felicitas.berneit@bistum-mainz.de

 

Das Geschäftsträgerbüro ist außerdem erreichbar über die funktionale Email-Adresse:

kita-gt-alzey-worms@bistum-mainz.de

und die Tel. 06241-9706390

Sekretariat: Silke Gerhardt

Zu jedem Geburtstag erhält Ihr Kind ein Geschenk von der Kita, welches ihm bei der Feier überreicht wird. Außerdem versteckt der Osterhase zu Ostern ein kleines Mitbringsel in unserem Außengelände. Am Nikolaustag besucht uns der Bischof Nikolaus und verteilt Geschenke an die Kinder und bei der Weihnachtsfeier kommt heimlich das Christkind und lässt ein Geschenk für jedes Kind, sowie Geschenke für die Gruppe da.

Neben den jährlich stattfindenden Entwicklungsgesprächen bieten wir Ihnen auf Ihren Wunsch gerne weitere Gesprächstermine an. Sprechen Sie hierfür bitte unsere Einrichtungsleitung oder die jeweiligen pädagogischen Fachkräfte in der Gruppe an.

2019 wurden wir von der AOK als gesunde Kita (Gold) zertifiziert. Gesundheit beinhaltet verschiedene Aspekte: Bewegung, Selbstwirksamkeit, Entspannung, Ernährung. Die Kinder unserer Einrichtung haben täglich verschiedene Bewegungsangebote, z.B. Spielen im Hof, Spaziergänge im Heylshof, Tanzen/Bewegung im Stuhlkreis sowie angeleitete Bewegungseinheiten im Turnraum. In den Yogastunden und angeleiteten Traumreisen/Meditationen lernen die Kinder sich bewusst zu entspannen, es verbessert ihre Selbstwahrnehmung und hilft den Kindern, sich selbst besser zu spüren und die Signale ihres Köpers wahrzunehmen.

Im Bereich der Ernährung haben wir bereits den zuckerfreien Müsli-Tag eingeführt und möchten an einem weiteren Tag der Woche ein von uns vorbereitetes gesundes Frühstück anbieten. Durch das spielerische Kennenlernen der Ernährungspyramide möchten wir den Kindern eine ausgewogene und vollwertige Ernährung näherbringen.

Die Einteilung der Kinder erfolgt nach wie vor in drei Stammgruppen.

Die Gruppenzusammensetzung wird jedoch nach den Sommerferien neu geordnet.

 

Schmetterlinge:     ABC-Kinder (alle Kinder, die im Sommer 2022 in die Schule kommen)

Gruppenleitung:   Christine Benna

Päd. Personal:       Anna Winkler, Anna Amico, Berufspraktikantin Loredana Roestel

 

Mäuse:                     2-5 Jahre

Gruppenleitung:    Franziska Bracht

Päd. Personal:        Melis Evren, Stephanie Kwasny, Natalie Gerhardt-Hellerich, Yvonne Böhner       (duale Ausbildung)

 

Frösche:                   3-5 Jahre

Gruppenleitung:     Agnieszka Sus

Päd. Personal:        Kim Baas, Yvonne Nielsen, Fernanda Hofmeier, Miri Saini (FSJ)

Die alten Gruppennamen (Mäuse und Frösche, ABC-Kinder) werden zunächst beibehalten. Im Rahmen der Partizipation werden wir die Gruppennamen gemeinsam mit den Kindern im Laufe des nächsten Jahres neu aussuchen

Unsere Einrichtungskonzeption sieht ein teiloffenes Arbeiten vor. Neben den Angeboten und Projekten innerhalb der Gruppe werden wir ab Sommer noch mehr gruppenübergreifende Aktionen und Projekte anbieten, welche die Kinder im Sinne der Partizipation selbst wählen dürfen.

Kita-ABC H (c) Martina Bauer

H

Um die Privatssphäre Ihre Kinder zu schützen herrscht auf dem gesamten Kitagelände, sowie bei unserem gemeinsamen Festen im Dom striktes Handy- und Fotografierverbot. Bei jeder Aktion machen wir seitens des Personals Fotos, die Sie im Portfolio Ihrer Kinder wiederfinden.

 

Unser direkt an unser Außengelände anschließendes Gemeindehaus „Haus am Dom“ nutzen wir vormittags oft für gruppenübergreifende Projekte und Angebote, aber auch für Aktionen mit allen Kindern unserer Kita. Außerdem finden im Haus am Dom Elternabende, Elterncafé oder sonstige Aktionen mit Eltern und Familien statt. Wir als Team nutzen den großen Saal außerdem für unsere Teamtage und unsere großen Teamsitzungen, an denen alle pädagogischen Mitarbeiter*innen teilnehmen, da unsere Räumlichkeiten in der Kita hier mittlerweile für alle gleichzeitig zu klein geworden sind.

Bisher haben wir unsere Elterngespräche ausschließlich in der Kita angeboten und durchgeführt; gerne würden wir Ihnen aber auch die Möglichkeit anbieten, Sie zu diesem Elterngespräch zuhause zu besuchen, wenn es unsere personellen Ressourcen zulassen.

Bitte achten Sie beim Schuhkauf darauf, dass Sie für Ihr Kind nur Hausschuhe kaufen, die fest und gut am Fuß sitzen. Da Ihr Kind diese Hausschuhe auch bei den Bewegungsangeboten trägt, können ausschließlich Schuhe genutzt werden, bei denen die Ferse hinten fest zu ist. 

Unser Kinder- und Familienzentrum ist natürlich auch auf der Homepage der Domgemeinde St. Peter (www.wormser-dom.de) vertreten.

Dort werden wir auch unsere aktuelle Konzeption mit den allgemeinen Darlegungen in ihrer jeweils gültigen Fassung und dieses ABC-Handout hochladen und jeweils aktuell halten. Gerne können Sie hier immer wieder einmal vorbei schauen und sehen was es Neues gibt…

Gerade in Zeiten von Corona sind Hygienemaßnahmen und -regeln wichtig und nützlich. Die Einrichtung verfügt über einen aktuellen Hygieneplan, der aufgrund aktueller Krankheiten stetig angepasst wird und unseren Reinigungskräften aber auch allen anderen Mitarbeiter*innen als Grundlage dient. Unsere Reinigungs- und Hauswirtschaftskräfte dokumentieren täglich die einzelnen Arbeiten, so dass auch in diesem Bereich die Qualität der Arbeiten prüfbar ist.

Sollte Ihnen dennoch etwas auffallen, geben Sie uns einen kurzen Hinweis, damit wir entsprechend nachbessern können.

Kita-ABC I (c) Martina Bauer

I

Wir versuchen unsere pädagogische Arbeit sehr transparent zu halten. Momentan informieren wir Sie hierüber über unsere wöchentlichen Wochenmails, die wir Ihnen im Email-Verteiler, aber auch über unsere Kitaplus-ElternApp versenden. Für die Informationen zwischen Eltern und Kita steht uns weiterhin das Mitteilungsheft im Rucksack oder der Tasche der Kinder zu Verfügung. Nach der Coronazeit haben Sie dann natürlich beim Bringen Ihrer Kinder auch die Möglichkeit die Kunstwerke der Kinder, die in den Gruppenräumen oder im Flur der Kita ausgestellt sind, wieder „live“ anzuschauen. Fragen Sie auch Ihr Kind, ob Sie mal einen Blick in den Portfolio-Ordner Ihres Kindes werfen dürfen. Diese Ordner gestalten wir mit und für die Kinder und auch diese zeigen eine Vielzahl unserer Aktivitäten.

Gerne dürfen Sie auch jederzeit unsere Einrichtungsleitung oder die pädagogischen Fachkräfte bei Fragen ansprechen. Sollten Ihre Anliegen umfassender sein oder gerade spontan keine Zeit sein, um Ihre Anliegen zu besprechen, vereinbaren wir gerne einen kurzen Gesprächstermin mit Ihnen.

Zu unserem christlichen Profil gehört die Offenheit für alle Kinder und Erwachsenen, die zu uns kommen, unabhängig von ihrer Religion, Konfession und Nationalität.

Frau Hofmeier übernimmt auch weiterhin den Schwerpunkt der interkulturellen Arbeit in unserem Kinder- und Familienzentrum. Neben den vielen Projekten im Kita-Alltag ist auch für nächstes Jahr eine interkulturelle Woche mit unseren Familien geplant, die sie wieder mit Ihnen gemeinsam planen und organisieren wird.

Kita-ABC J (c) Martina Bauer

J

Wir erstellen für jedes Kita-Jahr einen neuen Jahresplan, indem Sie alle wichtigen Termine und Schließzeiten für das aktuelle Kita-Jahr finden. 

Ab dem Kita-Jahr 2021/2022 finden Sie diesen Plan auch auf Ihrer ElternApp und hier auf der Homepage.

Kita-ABC K (c) Martina Bauer

K

Mit Sicherheit haben Sie dieses Wort nun schon häufiger von Ihren Kindern gehört oder in den Wochenmails gelesen. Ein Kamishibai (japanisch „Papiertheater“) ist ein Holzrahmen mit Flügeltüren, der mit Bildkarten gefüllt werden kann. Mit Hilfe der Kamishibais können wir den Kindern bildgestützt Sachverhalte näherbringen, Jesus und biblische Geschichten kennenlernen und fantasievolle Geschichten erzählen. Das Einsetzen der Kamishibais wirkt sich positiv auf die Sprachentwicklung der Kinder aus, denn diese sind immer wieder eingeladen, mit zu erzählen, die Bilder zu beschreiben oder Geschichten weiter zu spinnen.

Leider haben wir in der Einrichtung momentan keinerlei Möglichkeiten, damit Sie Ihre Kinderwägen während der Kitazeit bei uns parken können. Besonders im Eingangsbereich ist es sehr wichtig, dass drinnen und direkt vor der Tür keine Fahrzeuge oder Kinderwägen abgestellt werden, da dies einer unserer Fluchtwege ist.

Da unser Flur wirklich sehr eng ist, ist es ab sofort nicht mehr möglich den Kinderwagen mit in die Einrichtung zu nehmen. Wir hoffen hier auf Ihr Verständnis.

Der Kita-Beirat ist im Rahmen des neuen KitaZGs neu errichtet worden. Über die Zusammensetzung und die Aufgaben dieses Gremiums werden wir in Kürze hier und bei unserem nächsten Elternabend informieren.

Die Anmeldung in unserer Kindertagesstätte läuft ausschließlich über das Anmeldeportal der Stadt Worms.

Unter www.kita-navi-worms.de können Sie Ihr Kind in unserer Einrichtung anmelden. Sollten Sie unsere Einrichtung dort nicht finden oder Hilfe bei der Anmeldung benötigen, wenden Sie sich an das Sozial- und Familienbüro der Stadt Worms:

Marktplatz 2, 67547 Worms

Tel: 06241-8535888 Email: sofam@worms.de

 

Falls Sie weitere Fragen haben, sprechen Sie unsere Einrichtungsleitung an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

In unserem Verwaltungsprogramm Kitaplus werden alle Daten Ihres Kindes datenschutzsicher gespeichert und bearbeitet. Wir führen über dieses Verwaltungsprogramm unsere Abrechnungen, Gruppentagebücher, Unfallberichte, Entwicklungsdokumentationen, Statistiken und alles, was an Verwaltungsarbeiten anfällt.

Durch die Abmeldung Ihres Kindes über die Kitaplus-Eltern-App wird dieser Eintrag automatisch in diesem System erfasst und informiert uns über Ihre Abmeldung.

Bitte achten Sie immer darauf, dass Sie uns Änderungen Ihrer Kontaktdaten umgehend mitteilen, damit wir Sie im Bedarfsfall schnell erreichen können. Bei plötzlich auftretenden Krankheiten oder Unfällen ist es unbedingt notwendig, dass wir schnell mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

Grundsätzlich gilt, dass kranke Kinder auch nach Corona nicht die Einrichtung besuchen sollten und mindestens 24 Stunden symptomfrei sein sollen, bevor sie die Kita wieder besuchen.

Gerade in der Coronazeit im Herbst, in der keine kranken Kinder in der Einrichtung waren, konnten wir beobachten, dass zwar einzelne Kinder krank waren, die Ansteckung der anderen Kinder aber durch das Fernbleiben der kranken Kinder wirklich sehr gering war. In den Vorjahren erlebten wir es oft so, dass es viele kranke Kinder gab, die mit Symptomen die Einrichtung besuchten und so oft immer wieder Krankheitszeiten zu verzeichnen waren, in denen oft die Hälfte der Kinder mit schwereren Krankheiten zuhause waren. Dies war im letzten Jahr so nicht der Fall. Wir möchten Sie daher eindringlich bitten auch in Zukunft Ihre Kinder nur in die Kita zu bringen, wenn sie wirklich gesund sind.

Bitte melden Sie Ihr Kind telefonisch oder über die Kitaplus Eltern-App krank.

Kita-ABC L (c) Martina Bauer

L

Unseren kleinen Nebenraum gegenüber der Schmetterlingsgruppe haben wir als Leseraum gestaltet. Hier besteht z.B. die Möglichkeit mit einer Kleingruppe in Ruhe außerhalb des Gruppenraums eine Geschichte zu lesen oder der Raum kann von 2-3 Kindern nach Absprache auch alleine ohne direkte Aufsicht bespielt werden.

Kita-ABC M (c) Martina Bauer

M

Seit dem 1. März 2020 gilt eine Masern Impfpflicht für alle, die die Kita besuchen. Bitte bringen Sie bei der Unterzeichnung des Kita-Vertrags den Impfpass Ihres Kindes mit, damit wir entsprechende Nachweis kopieren können. 

Das Mittagessen wird jeden Tag von der Firma Herweck frisch gekocht und geliefert.

Alle Ganztagskinder nehmen am Mittagessensangebot teil und essen in ihrer Gruppe. Begleitet werden sie hierbei von einer pädagogischen Fachkraft.

Momentan beträgt der Monatsbeitrag für Kinder, die fünf Tage in der Woche am Mittagessen teilnehmen pauschal 60 €. Für Kinder, die nur an drei vorher festgelegten Tagen pro Woche am Mittagessen teilnehmen, ist ein Pauschalbetrag von 36 € im Monat zu zahlen.

Da uns der Kontakt zu Ihnen als Eltern sehr wichtig ist, Sie doch aufgrund der pandemischen Lage momentan noch nicht in die Kita betreten dürfen, haben wir die Mitteilungshefte eingeführt. Hier können Sie wichtige Information für uns Erzieher eintragen, wie die Bitte nach einem Gesprächstermin oder Mitteilungen über Ihr Kind. Bitte schauen Sie täglich in die Hefte, da wir Vorkommnisse, wie Verletzungen oder fehlende Wechselkleidung hier hinein schreiben. So bleiben wir in gutem Kontakt.

„Musik ist für uns der Schlüssel zur Sprache.“ Viele Kinder sprechen sehr wenig bis kein Deutsch, wenn sie neu in unsere Kita kommen. Durch das tägliche Singen und die speziellen musikalischen Angebote finden die Kinder sehr schnell und spielerisch zur Sprache.

Jeden Freitag ist Müsli-Tag in unserer Kita. Wir kaufen die Zutaten für unser zuckerfreies Müsli im nahgelegenen Unverpackt-Laden „Lotte&Klara“. Eine kleine Gruppe Kinder darf den Einkauf begleiten und lernt so alltagsrelevante Prozesse wie z.B. das Bezahlen kennen. Außerdem lernen sie eine Alternative zum konventionellen Konsum im Supermarkt kennen, die vollkommen ohne Müll auskommt Nachhaltigkeit  gesundes Frühstück

Kita-ABC N (c) Martina Bauer

N

Unserem christlichen Verständnis nach haben wir die Erde mit all ihren Geschöpfen und Pflanzen als Geschenk Gottes erhalten. Und um lange Freude an einem so besonderen Geschenk zu haben, muss man es gut pflegen. Wir möchten durch verschiedene alltagsbezogene Projekte das Bewusstsein der Kinder für Nachhaltigkeit und ihre (Um)Welt fördern und stärken.

Der heilige Bischof Nikolaus besucht die Kinder jedes Jahr am 6. Dezember. Die Kinder wissen ziemlich viel über den Hl. Nikolaus, aber auch über viele andere Heilige, die uns im Laufe des Jahres begleiten.

Kita-ABC O (c) Martina Bauer

O

Die Kita ist täglich von 07:00-16:00 Uhr geöffnet. Bitte beachten Sie hierzu die jeweiligen Bring- und Abholzeiten für Ganztags- und Teilzeitkinder.

Kita-ABC P (c) Martina Bauer

P

Leider gibt es direkt vor unserer Kita keine Parkplätze.

Wir bitten Sie daher, Ihre Kinder möglichst zu Fuß in die Kita zu bringen. 

Sollte dies, aus welchen Gründen auch immer, nicht möglich sein, bitten wir Sie beim An- und Abfahren stets auf Kinder, Eltern und andere Fußgänger zu achten. 

 

in Arbeit

Mitbestimmung ist ein grundlegendes Recht von Kindern und ein großer Schwerpunkt in unserer pädagogischen Arbeit. Wir bieten Kindern die Möglichkeit ihre Wünsche und Beschwerden mitzuteilen, denn bei Partizipationen geht es darum Entscheidungen, die das eigene Leben betreffen mitzubestimmen. Hierbei lernt Ihr Kind eine eigene Meinung zu bilden und für diese einzustehen, Kompromisse auszuhandeln, gemeinsam Entscheidungen zu treffen und mit den daraus resultierenden Konsequenzen umzugehen. Wir möchten den Kindern mehr Mitbestimmungsmöglichkeiten bieten und somit ihr Selbstwertgefühl, sowie ihr Selbstbewusstsein stärken. So dürfen die Kinder mit Unterstützung der Erzieher beispielsweise entscheiden, mit wem sie spielen, was und wieviel sie essen möchten oder wie sich sich nach eigenem Empfinden für den Außenbereich kleiden möchten. 
Gerade Entscheidungen treffen, die mehr als die eigene Person alleine betreffen will gelernt sein und deshalb finden einmal wöchentlich in jeder Gruppe Kinderkonferenzen in denen jedes Kind die Chance hat seine Wünsche, Gedanken und Vorschläge für Projekte, die die gesamte Gruppe betreffen, mitzuteilen.
Themen, die alle Kinder und Erzieher unserer Kita als Gemeinschaft betreffen werden einmal wöchentlich in unserem Kinderparlament besprochen, welches sich aus fest eingeteilten Kindervertretern der einzelnen Gruppen zusammensetzt.

Als katholische Kindertagesstätte sind wir Kirchort und Teil unserer Dom- und Martinsgemeinde. 

 

 

in Arbeit

Jedes Kind erhält zu Beginn seiner Zeit in unserer Kita einen leeren Ordner. Dieser Ordner wird bis zum Schuleintritt gemeinsam mit dem Kind gefüllt, z.B. mit Fotos, Dokumentation von Projekten und Festen, Bastelarbeiten etc. Das Kind alleine entscheidet, was in den Ordner kommt und wer sich diesen Ordner anschauen darf.
Gerne laden wir Sie als Familie ein, Seiten zu Hause mit Ihrem Kind zu gestalten, z.B. mit Fotos aus dem Urlaub oder Dokumentation von besonderen Erlebnissen. Das Portfolio ermöglicht einen anschaulichen und nachvollziehbaren Überblick über die individuelle Entwicklung eines jeden Kindes. Durch die chronologische Anordnung können die Kinder ihre eigenen Fortschritte/Lernerfolge und Entwicklungsschritte gut nachvollziehen und ihre Selbstwahrnehmung dadurch verbessern.

Unsere Kita ist Kooperationspartner der Wormser Erzieherschule und dient als Ausbildungsstätte. Immer wieder werden Sie Praktikanten für unterschiedlich lange Zeiträume in unserer Einrichtung antreffen. Bei Fragen sprechen Sie gerne die Erzieher an. 

In Zukunft möchten wir in der Kita auf gruppenübergreifende Projekt-Arbeit setzen. Jede Erzieherin unserer Einrichtung hat einen Schwerpunkt (z.B. religiöse Bildung, Kunst, Bewegung…) innerhalb welchem sie verschiedene Angebote plant und mit den Kindern umsetzt. Die Kinder dürfen hierbei frei entscheiden, ob sie an einem Projekt teilnehmen möchten. Sie als Eltern und Familien sind jederzeit eingeladen, Ihre individuellen Kenntnisse und Talente in der Kita mit einem Projekttag oder Angebot miteinzubringen (z.B. über den Beruf erzählen, den Kindern jonglieren beibringen, Musikinstrumente zeigen, …)

 

Kita-ABC S (c) Martina Bauer

S

Die Kita ist grundsätzlich an folgenden Tagen geschlossen:

  • Rosenmontag (1 Tag)
  • Gründonnerstag (1 Tag)
  • 3 letzte Wochen der Schul-Sommerferien (15 Tage)
  • zwischen Weihnachten und Neujahr (bis zu 5 Tage)

 

Hinzu kommen noch bewegliche Tage, die jeweils am Anfang des Jahres für das komplette Kita-Jahr bekannt gegeben werden:

  • 5 Teamtage
  • Betriebsausflug

 

Einmal im Monat schließt die Einrichtung montags bereits um 14:15 Uhr; in der Regel fällt dieser Tag auf den 1. Montag im Monat, aber auch diese Termine werden im jährlichen Schließplan festgelegt und bekannt gegeben.

Im Rahmen des europäischen Schulprogramm zur gesundheitlichen Bildung werden wir mit Milch beliefert, die wir den Kindern zum Frühstück anbieten.

Unsere Kita nimmt am europäischen Schulprogramm zur gesundheitlichen Bildung teil und wird im Rahmen dessen einmal wöchentlich mit regionalen und saisonalen Obst und Gemüse beliefert.

Ab sofort wird das Aktions – sowie das Essensgeld per SEPA-Lastschriftverfahren direkt von ihrem Konto abgezogen. Entsprechendes Formular finden Sie als Anlage in Ihrem Kita Vertrag.

Im Idealfall bringen Sie ihr Kind in den Sommermonaten bereits eingecremt in die Kita. Gerne dürfen Sie Ihrem Ganztags-Kind eine Tube Sonnencreme mitgeben, die Kinder sollen aber möglichst alleine den Sonnenschutz auftragen. Um einen ausreichenden Schutz sicherzustellen, werden wir das Auftragen der Sonnencreme begleiten. Neben der Sonnencreme kann Kleidung mit UV-Schutz helfen. Bitte denken Sie auch an einen Sonnenhut.

Seit Januar 2017 nehmen wir am Bundesprogramm "Sprach-Kita" teil.

 

in Arbeit

Kita-ABC T (c) Martina Bauer

T

Auf unserer Teamseite finden Sie eine Übersicht über alle Mitarbeiter*innen unseres Kinder- und Familienzentrums.

Träger unseres Kinder- und Familienzentrums ist die Domgemeinde St. Peter in Worms, vertreten durch unseren Propst Tobias Schäfer.

Ehrenamtlicher Ansprechpartner und Beauftragter ist Klaus Berg vom Kirchenverwaltungsrat der Domgemeinde.

Unterstützt werden die Verantwortlichen von unseren Geschäftsträgerinnen.

Kita-ABC U (c) Martina Bauer

U

Im Sinne der Partizipation binden wir die Kinder bei der Übernahme von Aufgaben ein. Die Kinder unterstützen uns beim Tische abwischen, verteilen Trinkbecher oder übernehmen Patenschaften für kleinere neue Kinder.

In regelmäßigen Abständen möchten wir Sie bitten an von uns erstellten anonymen Umfragen teilzunehmen. Wir möchten hierbei ein Halten und Verbessern unserer pädagogischen Arbeit und Qualität anstreben. Natürlich dürfen Sie jederzeit persönlich Kritik oder Anregungen äußern.

Trotz großer Vorsicht und Aufsichtspflicht können wir leider kleinere und größere Unfälle nicht gänzlich vermeiden. Bei kleineren Verletzungen kühlen wir im Bedarfsfall die Stelle oder kleben ein Pflaster (sensitiv). Bei größeren Verletzungen versuchen wir Sie immer direkt zu benachrichtigen. Zum Glück kommt es nur sehr selten vor, aber bei Unfällen oder Verletzungen, bei denen wir nicht abschätzen können, ob eine Arzt- oder Krankenhausvorstellung nötig ist und wir Sie nicht erreichen können oder schnell gehandelt werden muss, rufen wir den Rettungswagen.

Unfälle, die so schwer sind, dass ein anschließender Arztbesuch erfolgt, werden von uns an die Unfallkasse RLP gemeldet.

Wir als Kita-Team nehmen alle zwei Jahre an einer Schulung für Ersthelfer teil und versuchen Ihrem Kind nach bestem Wissen und Gewissen zu helfen. 

Kita-ABC V (c) Martina Bauer

V

Jede pädagogische Fachkraft steht neben ihrer Arbeitszeit „am Kind“ eine gewisse Zeit an Vorbereitungszeiten zu Verfügung. In dieser Zeit findet Folgendes statt:

  • Klein- und Projektteams
  • Vorbereitungszeiten für Gruppenaktivitäten und Projekte
  • organisatorische und pädagogische Absprachen
  • Entwicklungsdokumentationen
  • Vorbereitung und Durchführung von Elterngesprächen
  • Zusammenarbeit im Pastoral- und Sozialraum
  • Elternbegleitung
  • Elternarbeit
  • Portfolioarbeit
  • tägliche Vor- und Nachbereitungszeit der einzelnen Räume
  • Obstteller richten

hauswirtschaftliche Tätigkeiten

Kita-ABC W (c) Martina Bauer

W

Jedes Kind hat einen Turnbeutel an seinem Fach hängen. Im Turnbeutel sollten mindestens zwei Garnituren wettergerechte Wechselkleidung sein. Am besten kontrollieren Sie vierteljährlich, ob die Kleidung noch passt. Auch ABC-Kinder benötigen Wechelkleidung, denn schnell ist mal ein Becher Tee umgeschüttet und die Kleider sind nass. Wichtig ist auch, dass Sie die Kleidung in irgendeiner Weise mit dem Namen des Kindes markieren.

Wir sind gerade dabei unseren Wickelbereich umzugestalten. Hierzu wurde bereits ein neuer Wickeltisch mit Aufstiegstreppe bestellt, der hoffentlich bis nach den Sommerferien geliefert und montiert wird.

Jedes Wickel Kind hat im Wickelbereich eine eigene Wickelbox mit Windeln, Feuchttücher und bei Bedarf einer Wundschutzcreme. Die Verantwortung zur Kontrolle ausreichender Wickelutensilien obliegt Ihnen als Eltern. Unser Ziel ist es die Kinder in ihrer Selbstständigkeit auch im Sinne der Sauberkeitserziehung zu unterstützen.

Kita-ABC X (c) Martina Bauer

X

Kita-ABC Y (c) Martina Bauer

Y

Mit Yoga schaffen wir innerhalb des oft sehr trubeligen Kita-Alltages kleine Ruhe-Inseln, die den Kindern helfen können sich selbst wieder besser zu spüren und Stress abzubauen. Yoga für Kinder unterstützt und fördert zum einen die körperliche Entwicklung der Kinder, es hilft aber auch bei der geistigen, emotionalen und psychosozialen Entwicklung. Das, was wir uns als Erwachsene hart erarbeiten müssen, kann Kindern mit Yoga bereits mit auf den Weg gegeben werden.

Kita-ABC Z (c) Martina Bauer

Z