Leben in Zeiten von Corona - Übersicht der Websites im Bistum Mainz

Fenster zu einem Haus (c) Paul McGowan auf Pixabay

Aus Solidarität bleiben wir zusammen zuhause.

Wir senden uns Bilder und Texte zu, die uns Hoffnung geben, und auf diesen Seiten haben wir Inhalte gesammelt, die vielleicht auch Ihnen eine Unterstützung in dieser neuen Zeit sein können.

Wir wünschen Ihnen alles Gute! Ihre Internetredaktion zusammen mit der Bistumsleitung und den Kolleg*innen von Krisenstab, Schule, Seelsorge, Caritas, Jugend, Medien und aus den Gemeinden.

Ein Sommer Zuhause

Die Handreichung des BJA und die Planungshile der Stabsstelle Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz bilden die Empfehlung des Bistums für die Kinder- und Jugendarbeit in den Sommerferien 2020.

Ferienzeit anders gestalten

Wegen der Corona-Pandemie können viele Freizeiten und Urlaube nicht stattfinden. In vielen Pfarreien gibt es aber trotzdem eine Ferienbetreuung für Kinder und Jugendliche.

Anweisungen & Hilfen

Hinweise des Dienstgebers und der Stabsstelle Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz für alle Mitarbeitenden im Bistum Mainz, Tipps zu Hygieneregeln für unterschiedliche Altersgruppen, Webinare und Kontakt zum Betriebsarzt.

Impulse und Gebete

In der Corona-Krise ... schenke uns jetzt Mut und Zuversicht: Jeden Tag neu Gebete und Impulse von Seelsorger*innen aus dem Bistum und die Gebete des Papstes.

Hotlines

Für die haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden in Caritas und Pastoral, für Jugendliche und junge Menschen, für ... sind mehrere Hotlines geschaltet.

Gottesdienste feiern

Gottesdienste in der persönlichen Gemeinschaft zu erleben war uns immer wichtig. Jetzt entwickeln sich neue digitale Formate und gemeinsam lernen wir, wie auch das trägt. Zur Übersicht der Angebote.

#wirbleibenverbunden

Der BDKJ will mit jungen Menschen in Verbindung bleiben! Deshalb teilt der BDKJ unter dem Titel #wirbleibenverbunden täglich Impulse, Anregungen für Aktionen, etc. auf Instagram und Facebook.

Familie leben

Nichts ist mehr wie es war - der Alltag steht Kopf! Wie gelingt nun das Familienleben in diesen besonderen Zeiten?

Abschied nehmen

Zurzeit kann es noch schwerer sein, in der eigenen Trauer Unterstützung und Zuversicht zu erfahren. Auch für die Menschen, die Trauernde begleiten, haben sich die Möglichkeiten zur Hilfe verändert. 

Glauben leben

Auch wenn wir gemeinsame Gottesdienste aktuell leider nicht mehr feiern  können, leben wir dennoch unseren Glauben. Auf dieser Seite gibt es Anregungungen aus den Gemeinden dazu.

Gemeinde leben

In vielen Gemeinden werden Risikogruppen durch Nachbarschaftshilfe unterstützt. Zum Beispiel, indem Einkäufe übernommen werden.

Katholische Schulen

Seit Montag, 16. März 2020 bis Ende der Osterferien (19.04.2020) findet in den Schulen kein regulärer Unterricht mehr statt. Auch sonstige schulische Veranstaltungen sind abgesagt. Zu den offiziellen Regelungen und einer Linkliste aller Schulen.

Schule gestalten

Wie lässt sich die Schulzeit zuhause gestalten? Welche Fragen, guten Ideen und Probleme tauchen dabei auf? 

Sei gut, Mensch!

Informationen und Hinweise aus den Einrichtungen und Diensten der Cartias. Eine Rubrik "Beratung in Notsituationen" ist im Aufbau.

Solidarisch arbeiten

Neben dem Schutz vor Ansteckung geht es jetzt aber auch um weiterreichende Sorgen. Für manche Betriebe steht die Existenz auf dem Spiel und viele Arbeitnehmer haben möglicherweise sogar Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes.

Weltkirche leben

Viele Gemeinden und Initiativen im Bistum Mainz unterstützen ihre Freunde und Partner in der Weltkirche in der Coronoakrise. Es fehlt an medizinischer Ausrüstung und vielerorts sind Menschen in Lockdown-Situationen von Hunger bedroht.

Ohne Verschwörungstheorien

Neben vielen seriösen Aufklärungsangeboten zum Thema Corona machen zunehmend auch zahlreiche Fakenews und Verschwörungsmythen zum Thema die Runde und gefährden mitunter die Gesundheit. Mehr hat das Jugendreferat für politische Bildung zusammengestellt.