Trauma-sensitives Handeln in der Schulpastoral

Termin: Donnerstag, 12.12.19 - 09:30 - Freitag, 13.12.19 - 16:30

Schulseelsorger*innen müssen damit rechnen, im Rahmen ihrer pastoralen Angebote auch traumatisierten Kindern oder Jugendlichen zu begegnen. Manchmal werden sie in erlittene Geschichten „eingeweiht“. Manchmal sind es Signale im Verhalten, die stutzig machen.
Das Seminar geht der Frage nach, wie Schulseelsorger*innen mit solchen Situationen angemessen umgehen können. Dabei ist es wichtig, die eigenen Grenzen zu beachten und bei Bedarf auf medizinisch-therapeutische Unterstützungssysteme zu verweisen. Gleichzeitig besteht aber auch die Chance, als sichere Bezugsperson für Betroffene stabilisierend zu wirken. Dabei ist es hilfreich, über grundlegendes Wissen und Verstehen im Kontext von Trauma und Traumafolgen zu verfügen. Die diesjährige Schulpastoral-Tagung bietet dafür einen praxisorientierten Zugang.

 

Weitere Informationen

Ort: Wilhelm-Kempf-Haus
Referentin:

Dr. Isolde Macho-Wagner, Theologin, dialogisch-systemische Beraterin, Aufstellungsanleiterin, Coach und Supervisorin, Traumaberaterin (PITT), Resilienz- und Achtsamkeitstrainerin

Anmeldung: https://www.pz-hessen.de/fortbildung/gesamtangebot/search-result?search=190-50-02info@pz-hessen.de
Kosten:
140,00 € inkl. Verpflegung und Übernachtung