Umgang mit Tod und Trauer in der Schule

Termin: Donnerstag, 12.03.20 - 09:00
ILF 20i62 0201

In jedem Schuljahr sterben Angehörige, Kolleg/inn/en oder sogar Schüler/innen. Unfälle und schwere Krankheiten durchbrechen die alltäglichen Gewohnheiten und verändern den Schulalltag.

Lehrerinnen und Lehrer sind in solchen Situationen herausgefordert, Worte zu finden, Unterstützung zu geben und mit Schüler/innen Rituale zu entwickeln.

Häufig stehen aber eigene Befürchtungen, Ohnmachtsgefühle und Sprachlosigkeit dem entgegen.

Die Tagung eröffnet dafür einen persönlichen Zugang zum Thema.

Im Blick auf die betroffenen Menschen in der Schule gibt es Gesprächshilfen, die auch eingeübt werden. Der Umgang mit den unterschiedlichen Reaktionen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wird thematisiert. Verschiedene Methoden der Verarbeitung und Rituale sowie Trauergottesdienste werden vorgestellt und in Workshops erarbeitet.

 

Weitere Informationen

Ort: Erbacher Hof
Leitung: Dr. Brigitte Lob, Barbara Lecht
Anmeldung: schulpastoral@bistum-mainz.de
Anmeldeschluss:
15.02.2020
Kosten:
30,00 €