Schmuckband Kreuzgang

Fronleichnamsgottesdienst im Dom und Prozession

Pressemitteilung

Fronleichnam 2018 (c) PG Dom St. Peter und St. Martin
Fronleichnam 2018
So 16. Jun 2019
Martina Bauer

Fronleichnam gehört zu den traditionellen Festtagen in der katholischen Kirche. Seit über 750 Jahren feiert die Kirche an diesem Tag mit festlichem Gottesdienst und Prozessionen durch die Stadt das „Hochfest des Leibes und Blutes des Herrn“. Mit dem Fronleichnams-Fest gedenkt die katholische Kirche der Einsetzung der heiligen Eucharistie, des Abendmahles als ihres zentralen SakramentesDer Name stammt aus dem Mittelhochdeutschen: VrộnLycham ist der Herrenleib, der Leib Christi, der in der Hostie in einer kostbaren Monstranz bei der Prozession mitgeführt wird.

 

Die Gemeinden Dom und St. Martin laden zu einem gemeinsamen Hochamt am Fronleichnamstag (Donnerstag, 20. Juni) um 9:30 Uhr in den Dom ein. Der festliche Gottesdienst wird vom Domchor mitgestaltet. Die anschließende Prozession, bei der in der Monstranz das heilige Sakrament durch die Straßen der Innenstadt getragen wird, wird musikalisch von den Wormser Dombläsern begleitet.

 

Nicht eine triumphierende Kirche soll durch die Fronleichnamsprozession demonstriert werden“, erklärt Propst Tobias Schäfer. „Es geht vielmehr darum, Gottes Segen buchstäblich in unsere Stadt und zu den Menschen zu tragen“ Auf dem Domplatz, vor der Pauluskirche und zum Abschluss vor der St. Martinskirche wird jeweils ein Abschnitt aus dem Evangelium verkündet und der Segen über die Menschen der Stadt herabgerufenDie Dom- und die Martinsjugend, sowie auch einige Erwachsene aus dem Seelsorgerat treffen sich schon morgens ab 6:00 Uhr, um die kunstvollen Blumenteppiche zu gestalten, die traditionell die Altäre schmückenWegen der Festspielaufbauten und diverser Baustellen musste der Prozessionsweg in diesem Jahr etwas verändert werden: Die Prozession beginnt im Anschluss an das Hochamt gege4n 10:30 Uhr auf dem Domplatz und zieht von dort aus über die Andreasstraße, Neumarkt, Petersstraße, Römergasse, Zeughausgasse zum Paulusplatz; von dort Am römischen Kaiser, Kämmererstraße zum Ludwigsplatz, wo an der Martinskirche der Schlusssegen erfolgt. 

 Kath. Pfarramt Dom St. Peter und St. Martin in Worms

15.06.2019