Schmuckband Kreuzgang

Kunst trotz(t) Ausgrenzung

Kunst trotz(t) Ausgrenzung (4) (c) Pfarrgruppe Dom St. Peter und St. Martin
Kunst trotz(t) Ausgrenzung (4)
Fr 18. Okt 2019
Martina Bauer

Vor dem Dom gestrandet - Die Odyssee

Heute wurde das wahrscheinlich größte Objekt der Ausstellung "Kunst trotz(t) Ausgrenzung" vor dem Dom aufgebaut. Die von Georg-Friedrich Wolf in Zusammenarbeit mit Flüchtlingen geschaffene Skulptur erinnert an ein gestrandetes, gescheitertes Floss - an Vertreibung und Suche nach Heimat. Es steht im Kontext einer Ausstellung, die am 27. Oktober offiziell eröffnet wird und in der Gedenkstätte Osthofen und an anderen Orten in Worms gezeigt wird: auch im Haus am Dom, vor der Pauluskirche, in der Dreifaltigkeitskirche und der Magnuskirche und an anderen Orten sind Objekte ausgestellt. Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 15. Dezember.
Spontan nutzte der Künstler das Objekt für ein hochaktuelles politisches Statement: spontan ergänzte er die Installation durch zwei Transparente mit dem klaren Appell: "Stoppt deutsche Waffenexporte" und "Frieden für Kurdistan"

Nähere Informationen zur Ausstellung:
www.kunst-trotzt-ausgrenzung.de

Neue Bilderserie

8 Bilder